slide1
slide2
slide3

Themenabende

In der Regel einmal monatlich lädt das Deutsch-Chinesische Zentrum Leipzig zu einer öffentlichen informativen Veranstaltung ein. In deren Mittelpunkt steht jeweils ein chinaspezifisches Thema. Im Jahresverlauf werden dabei unterschiedlichste Bereiche des gesellschaftlichen Lebens berührt. 

Einladung zum nächsten DCZL-THEMENABEND am 29. November 2018:

Welche Musik wird eigentlich im heutigen China und Taiwan bevorzugt gehört und studiert:

Bach, Pekingoper oder Pop? 

Hierzulande kann man sich das nur vage vorstellen. Auffällig ist jedoch, dass sich chinesische Gäste oft sehr gut mit „westlicher“ Musik, aber weniger mit traditionellen Klängen ihrer Heimat auskennen. Nicht wenige begabte Chinesen spielen in unseren Orchestern und lehren an Musik-schulen.

Einige studieren sogar Musikwissenschaft. Zwei von ihnen – Jing Su (VR China), Musikerin und Komponistin, bekannt als Pipa-Spielerin bei unserem Chinesischen Sommer, und Po-Yuan Peng (Taiwan), mehrsprachiger Sänger und Lehrer – bereiten sich auf den Abschluss ihrer Masterprüfung vor. Sie stehen uns Rede und Antwort zu diesem Themen- bzw. Gesprächsabend über aktuelle Hörgewohnheiten. Wir erfahren auch einiges aus ihrer eigenen interessanten Biografie und haben teil an ihren Beobachtungen und Erfahrungen zu diesem Thema aus ihrer chinesischen und taiwanesischen Heimat.

Zur anschaulichen Untermalung des Abends wird Frau Jing Su chinesische Weisen auf der Pipa zu Gehör bringen. Desweiteren haben sich chinesische Studenten mit Darbietungen am Klavier und mit Gesang angekündigt.

Den Abend moderiert Birgit Heise, Dozentin am Institut für Musikwissenschaft der Universität Leipzig. Sie war 1993 bis 2017 Kustodin am Musikinstrumentenmuseum, wo sie u. a. die chinesi-schen Musikinstrumente katalogisiert und mehrfach Seminare zu chinesischen Musikinstrumenten gegeben hat.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie am

Donnerstag, 29. November 2018, um 19.00 Uhr
in die Villa Rosental, Humboldtstraße 1, 04105 Leipzig

herzlich ein.

Für die Teilnahme am Themenabend entrichten Sie bitte in der Villa Rosental einen Unkostenbeitrag in Höhe von 5,00 Euro.

Sie können uns bei der organisatorischen Vorbereitung des Abends unterstützen, indem Sie uns Ihre Anmeldung bis spätestens zum 23.11.2018 per E-Mail an info@dczl.de schicken.

gez. Prof. Dr. Barbara Artelt, Vorsitzende des DCZL